WordPress, Website, Werbeagentur magenta, Mannheim
Mönch steuerberatung, Website
Ergoplus, Website
Char & Steiger, Website
Süddeutschen Emulsions-Chemie GmbH, Website

WordPress – CMS ganz einfach

Eine Blog-Software für meine Website?

Erstellt am: 09.09.2016

Seit 2002 hat sich die frei verfügbare Weblog-Software WordPress vom Geheimtipp zu dem Content Management System gemausert, mit dem mittlerweile mehr als 50 % der CMS gestützten Webseiten betrieben werden. Mehrfach preisgekrönt und stetig weiterentwickelt ist es eine gute Alternative zu Typo3, Drupal und Joomla. Auch wir von der Mannheimer Werbeagentur magenta nutzen die Vorteile von WordPress für unsere Kunden.

Aber ich will doch gar keinen Blog!

Wer WordPress  nur vom Hörensagen kennt, wird sich fragen: „Warum WordPress? Ich will doch gar keinen Blog!“. Doch WordPress  war schon immer viel mehr als nur ein Blog-System. Neben den Blog-Artikeln, die einfach zu erstellen und frei kategorisierbar sind und auf Wunsch auch mit einer Benutzerkommentar-Funktion versehen werden können, kann man auch Seiten mit einer hierarchischen Struktur erstellen und WordPress damit wie ein klassisches Content Management System nutzen. Die Vorteile liegen in diesem Fall klar in der Einfachheit des Systems, das auch Benutzer ohne jegliches Vorwissen innerhalb kürzester Zeit bedienen können. 

Darf´s ein bisschen mehr sein?

Die Vorteile von WordPress gegenüber anderen CMS-Systemen sind die riesige Menge an Themes, die das Erscheinungsbild der Website verändern und zahlreiche Plugins, die Funktionen des Standardsystems erweitern. Für jede Profession und jede Anforderung gibt es speziell zugeschnittene Pakete, die kostenlos oder für kleines Geld angeboten werden. Diese lassen in der Regel, neben der Einbindung eines Firmenlogos, leichte Modifikationen zu, um die Website vom Farbklima und den verwendeten Schriften an ein vorhandenes Corporate Design anzupassen. Natürlich ermöglichen die meisten dieser Themes mittlerweile die Darstellung der Website auf Mobilgeräten aller Größen.

Wichtig ist in jedem Fall, genau zu wissen, was man will und wohin sich die eigene Website in Zukunft entwickeln könnte. Dabei helfen auch zusätzliche Plugins, neue Funktionen zu WordPress  hinzuzufügen und z.B. ein umfangreiches Formularsystem oder eine ansprechende Bildergalerie zu realisieren. 

Wenn Sie jedoch nichts „von der Stange“ kaufen, sondern sich mit einem individuellen Design präsentieren und von der Masse abheben möchten, erstellen wir bei magenta für Sie gerne exklusiv ein eigenes WordPress-Theme ganz nach Ihren Vorstellungen und Anforderungen. 

„Eine funktionierende Website muss kontinuierlich gepflegt werden und aktuell sein. Und das geht mit WordPress ganz einfach. Das ideale CMS also für ungeübte User!“
Roy Zobel, Web-Developer

Sag mir deine Meinung – aber sicher!

Die Kommentarfunktion ist in WordPress in jedem Artikel und auf jeder Seite verfügbar und bietet eine hervorragende Möglichkeit, direkt mit der Community und seinen Kunden in Kontakt zu bleiben und sehr schnell zu allen möglichen Themen Kritik und Feedback zu erhalten. Dadurch kann allerdings auch ein Mehraufwand entstehen, da die Kommentare manuell verwaltet werden müssen, um unsachliche Äußerungen auf der Website zu vermeiden. Trotzdem ist gerade diese Funktion für viele das Non-Plus-Ultra des modernen Internets. Trotzdem sollte man beachten, dass jede „Öffnung nach außen“ im Netz immer auch mit einem gewissen Risiko verbunden ist. In jedem Fall sollten daher gewisse Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, um im System vorhandene Lücken zu schließen.

Geht das auch noch in englisch?

WordPress ist (im Gegensatz zu Typo3) zwar nicht standardmäßig für die Verwaltung mehrsprachiger Blogs und Websites ausgelegt, die Umsetzung ist aber durchaus nicht unmöglich. Mit diversen Plugins können die nötigen Funktionen hinzugefügt werden, was bei zwei oder drei Sprachen auch durchaus zu bewerkstelligen ist. Allerdings ist darauf zu achten, dass die restlichen vorhandenen Plugins bzw. das Theme dazu kompatibel sind – da diese von unterschiedlichsten Programmierern geschrieben werden, ist dies nämlich leider nicht immer sichergestellt.

Such´ mich doch!

Auch zum Thema Suchmaschinenoptimierung stehen (wie immer bei WordPress) zahlreiche Plugins zur Verfügung, die das System mit allem ausstatten, was für eine erfolgreiche Optimierung benötigt wird. Ein kostenloses Plugin ist z.B. Yoast WordPress SEO, womit z.B. eine XML Sitemap erzeugt werden kann, die den Suchmaschinen alle relevanten Angaben über die Website in einer Datei übergibt. Mittels einer Checkliste erhält man Ratschläge, was man an der Seite noch optimieren müsste, um ein besseres Suchergebnis zu ermöglichen. 

So einfach geht das Hosting?

Voraussetzung für den Betrieb von WordPress auf einem Server ist, wie bei fast allen CMS-Systemen, eine MySQL-Datenbank und eine aktuelle PHP-Version. Mittlerweile wird bei allen großen Providern ein Installationsservice angeboten, mit dem man auf Knopfdruck eine funktionierende WordPress-Installation erhält. Dadurch ist neben der Aufwandsersparnis durch die automatische Installation auch eine korrekte Konfiguration des Servers gewährleistet.

Und wer zeigt mir wie´s geht?

Da die Arbeit mit WordPress denkbar einfach ist, bieten Ihnen unsere Spezialisten gerne eine Einweisung per Telefon an. Wir nutzen dabei die Teamviewer Software, um den Umgang mit WordPress auf Ihrem Rechner zu demonstrieren. Sollten mehrere Personen an einer Einweisung teilnehmen wollen, schulen wir diese auch gerne in individuellen Gruppenschulungen.

WordPress  by magenta

Münch Steuerberatung: http://muenchstb.de/

Süddeutsche Emulsions-Chemie GmbH: http://secemulsion.de/

Ergoplus, Ergotherapie und Prävention: http://www.ergoplus-mannheim.de/

Char & Steiger Mannheim: http://www.char-steiger.de/